Home  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutz  |  english  |  francais  

Flächensituation

Mit dem unmittelbar angrenzenden Sea-Airpark Cuxhaven/Nordholz steht dem Flughafen eine attraktive Industriefläche mit bereits erschlossenen rd. 15,8 ha (B-Plan „An der Wursterheide“, Straßenerschließung gegeben, Ver- und Entsorgung liegt an) zur Verfügung, die dank Optionsflächen von weiteren rd. 24 ha je nach Bedarf erweitert und flexibel konfiguriert werden kann. Das Industriegebiet Sea-Airpark liegt im Eigentum der Gemeinde Nordholz und wird über die Agentur für Wirtschaftsförderung Cuxhaven vermarktet. Einen näheren Überblick zum Flächenzuschnitt gibt die untenstehende Karte.

Auf dem Betriebsgelände des Sea-Airports befindet sich darüber hinaus eine bereits erstellte kleine Bodenplatte von 30 x 40 Metern, die bedarfsweise z.B. in die Start-Phase eines Projektes mit einbezogen werden kann. Zudem bestehen Möglichkeiten für die Einrichtung eines Projektbüros im Terminalgebäude. Produktionshallen sind im zivilen Teil des Flughafens Nordholz noch nicht vorhanden. Hier wäre ggf. Eigenbau erforderlich bzw. eine Lösung über andere geeignete Finanzierungsmodelle anzustreben. Kunden genießen ein Höchstmaß an Flexibilität dank weitgehend frei konfigurierbarer Flächenaufteilung und vergleichsweise sehr attraktiver Bodenpreise.

Ergänzend ist zu erwähnen, dass auf der dem zivilen Teil zugewandten Seite des Militärflughafens eine Reihe von ungenutzten Parkpositionen für Fluggerät zur Verfügung stehen, die im Wege einer gesonderten Vereinbarung für zivile Zwecke nutzbar gemacht werden könnten.

 
Investitionsförderung

Attraktive Investitionsförderungsbedingungen bietet der Standort Cuxhaven/Nordholz.

++News+++News+++News++
Deichbrand 2019 - Das Rockfestival am Meer

In der Zeit vom 18. bis 21.07.2019 ist der Sea-Airport Cuxhaven/Nordholz Eventpartner.